Weststartplatz Kandel


Ausrichtung: SW / W / NW. Höhenunterschied: 860m. Flugbetrieb nur mit Flugleiter (DGFC-Mitglied). Gäste GS benötigen den B-Schein. Ausländische Gäste benötigen zumindest eine Pilotenlizenz ihres Landes bzw. eine IPPI-Card. Jeder Start muss ins Startbuch eingetragen werden.

Anfahrt

Mit dem Auto über die L186 entweder von Waldkirch oder vom Glottertal bzw. St, Peter kommend.

Mit den Öffis übers Glottertal oder St. Peter (Haltestelle Kandel Rasthaus, Waldkirch - RVF Linie 7205).

Toplanden?

Toplandungen sind grundsätzlich nur im oberen Bereich des Südstartplatz erlaubt. Strikt verboten sind Landungen auf dem Hochmoor (Fläche hinter der Straße bei der Rampe), dem Kandelgipfel und auf der Wiese zwischen dem Parkplatz auf der Südseite und der Baumreihe, also auf dem "Kreuzacker". Bei Verstößen wird ein Flugverbot von mindestens einem Monat verhängt.

Landeplatz Heimeck


Koordinaten: 48°05'47" N, 7°59'14" O, Höhe: 365m NN. Das Geländeprofil erschwert die Entflechtung der Landeanflüge von Drachen und Gleitschirm. Es ist daher nötig, die Landevolten so festzulegen, dass Begegnungen von Drachen und Gleitschirmen im Endteil möglichst ganz vermieden werden (siehe Grafik). Solange kein Drachen in den Landeplatzbereich einfliegt, ist diese GS-Volte nicht zwingend. Es ist unbedingt zu vermeiden, dass man mit dem Gleitschirm gleichzeitig mit einem Drachen zur Landung kommt. Der Gleitschirmpilot hat bereits in 150m durch Höhenabbau (Ohren anlegen etc.) für Sicherheitsabstand (Höhenstaffelung!) zu sorgen. Keinesfalls darf ein Gleitschirm die geschilderten Drachenanflugrouten kreuzen. Im Zweifelsfall muss der Gleitschirm Außenlandung durchführen. Während des Flugbetriebes sind Aufziehübungen auf dem Landeplatz untersagt.

Parkmöglichkeit beim Landeplatz Heimeck


In der Kurve der Zufahrtsstraße (siehe P Zeichen) haben wir zusätzliche Flächen zum Parken gepachtet. Parken ist nicht erlaubt:

  1. in der Kurve (da wo es rechts ab zum Landeplatz geht) und auf der anderen Seite auf dem Landeplatz das berühmte Hinweisschild mit "Dächle" steht.
  2. direkt auf oder sehr eng neben dem Zufahrtsweg zu den Weihern im oberen Bereich des Parkstreifens.
  3. auf landwirtschaftlich genutzten Grundstücken!!

Wenn alle Parkplätze am Landeplatz belegt sind, dann muss z.B. der Parkplatz an der Kandelstraße oder andere Parkplätze benutzt werden.

Landeplatz Camping-Elztalblick


Koordinaten: N 48° 06' 09.65", E   7° 59' 28.69". Höhe: 356m NN. Distanz:; 700m NNÖ vom Hauptlandeplatz Heimeck.

Der Landeplatz am Campingplatz ist ausschließlich für Gleitschirme zugelassen. Ausschließlich der gelb markierte Bereich der oberen beiden Parzellen darf  betreten werden – die unteren beiden Parzellen sind tabu.

Der Landeplatz ist deutlich gewölbt und man sollte immer tendenziell etwas schräg hangaufwärts landen und nicht über die Kuppe hinausschießen. Die Position liegt ca. 100 m talwärts (also westlich) vom Landepunkt:

1. Bei Westwind und Bergwind: Rechtsvolte, Queranflug über die Baumreihe am Nordostende des Platzes bergwärts. Rechts Eindrehen ins Endteil so, dass man gegen den Hang nicht zu tief, aber vor dem Scheitel aufsetzt.

2. Bei Nordostwind: Position identisch, aber Linksvolte Richtung Südwesten, Queranflug und Linkskurve ins Endteil Richtung Kuppe.

Bei böigem oder sehr stark auffrischendem Wind sind ggf. umliegende Landegelände sicherer anzufliegen. Der Pilot weicht dann nach eigenem Ermessen zur Risikominimierung ggf. auf den Heimeck-Landeplatz aus, oder führt eine Sicherheitsaußenlandung durch.

Die Bäume am Rand des Campingplatzes sind relativ hoch und das Gelände ist uneben. Deshalb muss man ggf. mit Verwirbelungen rechnen. Nicht über den Campingplatz fliegen! Auf die Straße achten und Sicherheitsabstand wahren. Man muss mit Fahrzeugen und Personen rechnen, die relativ schnell auftauchen und nicht auf den Flugverkehr achten, weil es dort recht eng und unübersichtlich ist.

Direkt nach dem Landen, Schirm bitte sofort einholen und das Landegelände erkennbar zügig freimachen.  Bitte keine Aufziehübungen auf dem Landeplatz, falls landender Verkehr – auch in größerer Entfernung sichtbar ist. Zusammenlegen der Schirme nur bei niedrigem Gras und am Rand an einer Stelle, wo man nicht landen kann.

Nicht am Campingplatz parken, sondern entfernt an den Wirtschaftswegen.

Aktuelles

NATO Übung „Air Defender“ vom 12. bis 22. Juni 2023

... zum Glück nicht im Schwarzwald (mehr lesen)


Testival der Elztalflieger am 3. Juni fällt aus


Kandelstraße von Waldkirch ist ab Dienstag, 11. April bis Mitte August gesperrt

Die Umleitung führt durch das Glottertal.


Temporäre Wegsperrung im Bereich Rohrhardsberg vom 03.04. bis 28.04.2023

Zum Schutz der Auerhühner und weiterer seltener Tierarten werden im Bereich Rohrhardsberg einige Wegstrecken gesperrt, um Störungen zu reduzieren. Details als PDF zum download:


Gästeregelung

Gästeregelung [Deutsch]

Guest Guidelines [English]

Guide pour les invités et externes [Française]


Wetter Feldberg