Stadtfest in der Presse

Badische Zeitung Elztal


Jahreshauptversammlung in der Presse

Besuchermagnet am Kandel, der Startplatz - Foto: Klaus-Dieter Sauer

Kandelwanderung und Gespräch mit MdB Peter Weiß

BZ vom 30.08.2016


Neues aus der Presse

Foto: Klaus-Dieter Sauer

Vereinsmeisterschaft in der BZ

und im Elztäler Wochenbericht und in Haus zu Haus


Neues aus der Presse

Deutsche Streckenmeisterschaft 2015 in der BZ und WZO


JHV in der Presse

Foto Klaus-Dieter Sauer

Neuer Vorsitzender ist Ramon Salvat

WZO Elztal

WZO Haus zu Haus

BZ


40. Jahre DGFC-Südschwarzwald und Regiocup

Nach dem Regen abgehoben

Über 100 Piloten beim Regiocup Südschwarzwald / Diskutiert wurde auch
über Windräder.

BZ

WZO Elztal 23.07.2015

WZO HzH 23.07.2015

 

 

 

Foto Klaus-Dieter Sauer
v.l. Klaus Kienzle (DHV Regionalbeauftragter Südwest), Christian Ringwald (CDU-Waldkirch), Jürgen Holzer (Bergwacht Waldkirch), Jürgen Müller (1. Vorsitzender DGFC) und Peter Weiß (MdB)

 

Regiocup 2015


40. Vereinsjubiläum in der Presse

Presseberichte um 40 Jahre DGFC

BZ 16.07.2015

BZ 22.04.2015


Windräder gefährden Fluggebiete

Jürgen Müller im Gespräch mit MdB Peter Weiß und Christian Ringwald (Vors. CDU Waldkirch) Foto: Klaus-Dieter Sauer

Neues aus der Presse

BZ

und Elztäler Wochenbericht


Ehrung eines Weltrekordlers

Pressebericht über Jahreshauptversammlung 2014

BZ

Von Haus Zu Haus

Elztäler Wochenbericht


Ziemlich bester Tandemflug

Peter Kohns, 68 gelähmt vom Hals ab, erfüllt sich einen Traum: Die Welt von oben angucken / Im Gleitschirm mit August Gschwander.

"Ich will fliegen, wenigstens einmal in meinem Leben", so äußerte er seinen Herzenswunsch gegenüber dem Haslacher Caritas-Heimleiter. Dieser Wunsch wurde in der Caritas Freiburg an den Pflegesatz-Referenten Jürgen Müller weitergeleitet. Dessen Hobby ist: Gleitschirmfliegen und gleichzeitig ist er Präsident des Drachen- und Gleitschirmfliegerclubs Südschwarzwald. In dieser Funktion konnte er einen besonders erfahrenen Tandempiloten, August Gschwander aus dem Glottertal, überzeugen, mit Peter Kohns an den Start am Kandel zu gehen.

Badische Zeitung

Gruß Euer Pressewart Klaus-Dieter


NBC-Interview mit Jochen Zeyher

Ein Radiomitschnitt auf Youtube


Jochen Zeyher fliegt Weltrekord

Gundelfinger mit dem Drachen in Namibia auf Erfolgskurs

(sk). Jochen Zeyher - Deutscher Meister 2013 im Drachenfliegen - ist an Silvester ein einmaliger Drachenflug gelungen, ein Dreieck von über 407 Kilometern in Namibia. Der Flug wird vom Deutschen Gleitschirmund Hängegleiter Verband bei der FAI (Fédération Aéronautique Internationale, Weltluftsportverband) als neuer Weltrekord eingereicht.

Namibia eignet sich bestens zum Paragliding und Drachenfliegen und ist für längere Strecken ideal mit seinen offenen Landstrichen ausgelegt. Für die gute Thermik sorgt das sehr trockene Land, welches überwiegend aus Wüste besteht. Jochen Zeyher starte am Silvestertag um 10.31 Uhr Ortszeit bei Farm Burgsdörf etwa 350 Kilometer südlich von Windhoek. Er flog zuerst Richtung Nordwest zum Mountain Zebra Park, nach knapp drei Stunden wendete er nach Süden, überflog das Nami Rand Naturreservat in seiner vollen Länge von rund 150 Kilometern. Gegen 16.30 Uhr erreichte er seinen letzten Wendepunkt und flog dann nordöstlich zurück zum Ausgangspunkt. Nahe der Farm Burgsdörf landete Jochen Zeyher dann um 18.57 Uhr. Seine gesamte Flugzeit für dieses Dreieck mit insgesamt 407 Kilometern betrug 8:26 Stunden. Bei seinem Weltrekord flog Jochen Zeyher einen Starrflügler Atos VR - dies ist ein Drachen, bei dem die Flügel nicht mit Tuch, sondern aus Faserverbundstoffen bestehen und somit starr sind.

Die Drachen- und Gleitschirmflieger vom DGFC Südschwarzwald als seinem Heimatverein gratulierten Jochen Zeyher zu diesem großen Erfolg

Stadtkurier     WZO   BZ Mit Interview  Badische Zeitung


Pressebericht über JHV 2013

Jahreshauptversammlung im Elztäler Wochenbericht

WZO


Dt. Streckenflugmeisterschaft und Bundesligasieg 2013

. Neun, zehn Stunden lang ist Christoph Bessei manchmal in der Luft, langweilig wird’s ihm dabei nie. Der 21-jährige Gleitschirmflieger ist Mitglied im Drachen- und Gleitschirmfliegerclub Südschwarzwald und gerade Deutscher Meister im Streckenfliegen geworden – 232 Kilometer lang war sein längster Flug. Bessei wurde in Gutach im Kinzigtal geboren und ist in Freiburg aufgewachsen. Zurzeit studiert er Informatik in Innsbruck und versucht, so oft wie möglich zu fliegen. Bessei ist ledig und lebt in Mooswald und Innsbruck. Was ist so toll am Gleitschirmfliegen? Fliegen an sich ist ja ein Menschheitstraum. Das Tolle am Gleitschirmfliegen ist, dass es ohne Motor auskommt. Man ist in totaler Verbindung mit der Natur, muss auf die Thermik achten. Und klar, man bekommt eine ganz andere Sicht auf die Dinge, das ist schon faszinierend.

Elztäler Wochenbericht      Badische Zeitung


Jochen Zeyher ist neuer Deutscher Meister 2013

Foto: Drachenflieger Club Berlin e.V

WALDKIRCH (BZ). Erfreulich und erfolgreich für die hiesigen Drachenflieger endeten die vom Berliner Drachenflieger- Club ausgerichteten internationalen German Open im Alten Lager bei Berlin. Die Flugaufgaben bestanden dabei sowohl aus Dreiecksflügen als auch aus vorgegebenen Streckenflügen, zum Beispiel von Berlin bis Cottbus mit einer Entfernung von rund 100 Kilometern.

Von allen Startern meisterte Jochen Zeyher vom Drachen- und Gleitschirmfliegerclub (DGFC) Südschwarzwald, der seinen Startplatz am Kandel und den Vereinssitz in Waldkirch hat, die gestellten Flugaufgaben am besten...

Badische Zeitung      Von Haus zu Haus      Elztäler Wochenbericht


DGFC Vereinsmeisterschaft 2013

Über dem Kandel (Foto: Klaus-Dieter Sauer)

Wettbewerb über dem Kandel: Neue Vereinsmeister bei  den Drachen- und Gleitschirmfliegern des DGFC Schwarzwald gekürt.

Am Samstag, den 13. Juli fand am und über dem Kandel die Vereinsmeisterschaft des Drachen- und Gleitschirmfliegerclubs (DGFC) Südschwarzwald statt. Bei sehr guten thermischen Bedingungen starteten rund 60 Teilnehmer in drei ve rschiedenen Disziplinen, davon machten sich 30 Drachen- und Gleitschirmflieger auf den Weg, ei ne möglichst lange Flugstrecke hinter sich zu legen. Die Flugbedingungen erlaubten bereits frühe Starts am Westhang des Kandel. Bei den Drachenfliegern siegte Jochen Zeyher mit ei ner Flugstrecke von phantastischen 223 Kilometern und einer Flugzeit von 7:20 Stunden. Den  zweiten Platz belegte Roland Wöhrle nach 7:47 Stunden und 160 Kilometer Flugzeit und Dritter  wurde Thomas Kuhlmann (1:56 Stunden und 39 Kilometer).

Badische Zeitung   WZO


Kandelputzete 2013

Badische Zeitung vom 27.04.2013

Danke an die Helfer vom DGFC.


SPORTLEREHRUNG 2013 Waldkirch

Auszug der BZ vom 18.04.2013:

Für super Ergebnisse ab der badischen Ebene bis hin zu Weltmeisterschaften wurden 58 Sportler geehrt.

Drachenfliegen: Roland Wöhrle wurde Internationaler Deutscher Meister im Drachenfliegen und Christoph Bessei bester Deutscher Juniorenpilot im Gleitschirmfliegen. Frank Frankus erreichte den 2. Platz in der Deutschen Drachenliga. Gewinner in der Drachen-Bundesliga mit der Mannschaft wurden Jochen Zeyher, Thomas Kuhlmann, Klaus-Peter Wilmig, Frank Frankus und Joachim Cuolt.


Bester Junior Deutschlands und Bundesligasieg Drachen

Foto: Bessei

 

Wir gratulieren Chris Bessei zum Titel Bester Junior Deutschlands Kat. GS

und unseren erfolgreichen Drachenfliegern zum Bundesligasieg 2012

Badische Zeitung

Klaus-Dieter


Jahreshauptversammlung 2012

Mehr Gleitschirme als Drachenflieger

Ehrungen und Erinnerungen

BZ und WZO

Klaus-Dieter


Fliegender Rollentausch

Foto: Klaus-Dieter Sauer

Gleitschirmflieger trafen sich mit Fallschirmspringern.

Ein eher ungewöhnliches Treffen fand im Elztal auf beziehungsweise über dem Landeplatz Heimeck des Drachen- und Gleitschirmfliegerclubs (DGFC) Südschwarzwald statt: Die Gleitschirmflieger des DGFC trafen sich mit den Fallschirmspringern des Breisgauer Vereins für Fallschirmsport Freiburg (BVF).

Die gemeinsame Veranstaltung begann mit einem "Tandem-Tausch". Etliche Gleitschirmflieger des DGFC Südschwarzwald wagten den Adrenalinrausch mit den Tandemspringern, darunter sogar ein mutiger Kurzentschlossener. Die Cessna namens Lore stemmte fünf Aufstiege auf 3000 Meter, bei denen auch sechs Solospringer abgesetzt wurden. Anfangs konnten die Springer die Landschaft um Freiburg genießen, nach rund 15 Minuten war dann die Absprunghöhe erreicht. Das Adrenalin schoss in den Körper, als es hieß: "Tür auf". Rund 35 Sekunden dauerte der freie Fall von 3000 Meter auf rund 1500 Meter. Der Wind rauschte um die Ohren, bis sich der Hauptschirm mit einem Ruck öffnete. Auch die letzten Meter bis zur Landung wurden mit einer erheblich höheren Sinkgeschwindigkeit als beim Gleitschirmfliegen zurückgelegt...Badische Zeitung


ZDF Fernsehgottesdienst mit Beteiligung DGFC

Foto: Horst Dauenhauer

Ein schöner Bericht zum ZDF-Berggottesdienst am 19.08.2012 BZ

Link zu einer Meditation mit Bildern u.a. von Michael Schmidt.

Hier ZDF Medien-Datein 120819 waldkirch auswählen.

Euer Pressewart Klaus-Dieter

 

 


Roland Wöhrle ist zum zweiten Mal Deutscher Meister

Foto: DHV

Roland Wöhrle bewältigte am beständigsten die Flugaufgaben beim mehrtägigen Wettkampf in Füssen.

Roland Wöhrle gewann die internationale und deutsche Wertung der Deutschen Meisterschaft im Drachenfliegen 2012 am Tegelberg im Allgäu in der Klasse 1 Flexible. Damit wurde Wöhrle bereits zum zweiten Mal Deutscher Meister. Den zweiten Platz belegte Andre Djamarani aus Überlingen und Dritte wurde Corinna Schwiegershausen aus München. Fünf Tage lang erkämpften die Piloten im Angesicht des Märchenschlosses von König Ludwig II. wichtige Punkte.

Der DGFC-Südschwarzwald gratuliert seinem Vereinskameraden Roland Wöhrle zu dem tollen Erfolg, welchen er mit intensivem Training am und über dem Kandel errungen hat. Badische Zeitung

Klaus-Dieter


Beteilung bei Bürgerbefragung zur Windkraft

Foto: Elfriede Mosmann

Woher der Wind weht

Etliche Bürger und Vertreter von Behörden, Gemeindegremien und anderen Initiativen zeigten Interesse an der Informationsveranstaltung der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Waldkirch/ Gutach/Simonswald über Änderungen im Flächennutzungsplan für potenzielle Standorte für Windkrafträder.

Jürgen und Frank vertraten den DGFC bei der Bürgerbefragung in Bleibach. Badische Zeitung


Spitzenplatz von Roland

Foto: DHV

in der BZ und WZO

sowie im Offenburger Tagesblatt

Klaus-Dieter

 

 


Windräder können hindern ...

Foto: Klaus-Dieter Sauer

Jahreshauptversammlung 2011 in der


Badische Zeitung

Elztäler Wochenbericht

 

P.S. In der Pressemeldung der BZ wurde natürlich DGFC-Südschwarzwald genannt, die Presse machte daraus den DGFC-Südbaden.


Herbstimpressionen

Gleitschirm im Landeanflug

An herrlichen Spätsommertagen gleiten die Blicke immer wieder über den in blau erstrahlenden Kandel und die leuchtenden Herbstfarben des Waldes. Hauptmotiv und Blickfang sind aber oft auch die Drachen- und Gleitschirmflieger, die bei thermisch günstigen Winden immer wieder ein imposantes Bild für Spaziergänger bieten. Von nahem kann man die Gleitschirmflieger - oftmals im Doppelpack, wie hier im Bild - im Waldkircher Heimeck sehen, wenn die Flugsportler zur Landung ansetzen.

 

Elztäler Wochenbericht  vom 3. November 2011

 


Jochen Zeyher ist Deutscher Meister im Streckenflug

Jochen Zeyher aus Gundelfingen ist Sieger der deutschen Streckenflugmeisterschaft und gewann gleichzeitig auch den Deutschlandpokal der Drachenflieger.

Den zweiten Platz beim Deutschlandpokal holte Roland Wöhrle, ebenfalls Mitglied des DGFC Südschwarzwald. Beim Deutschlandpokal werden die besten sechs Flüge in der Saison 2011 gewertet, die alle innerhalb Deutschlands gestartet und geflogen werden müssen. Bei der gleichzeitig ausgetragenen Deutschen Streckenflugmeisterschaft werden die drei besten Flüge des Jahres gewertet, wovon nur einer innerhalb von Deutschland geflogen werden muss. Zeyher stellte außerdem am 18. Mai einen deutschen Rekord mit 295,2 Kilometern auf. In 8,5 Stunden flog er vom Kandel bis Bad Wildbad, dann südlich bis kurz vor den Bodensee und wieder zurück nach Gundelfingen. Zusammen mit Klaus Peter Wilming erreichte Zeyher auch den dritten Platz in der Deutschen Vereinswertung der Drachenflieger...Badische Zeitung....WZO

Klaus-Dieter


Deutscher Rekord im Drachenfliegen

Der Gundelfinger Jochen Zeyher fliegt Deutschland-Rekord.

Waldkirch/Gundelfingen. Jochen Zeyher aus Gundelfingen flog einen neuen Deutsche Rekord mit 295,2  Kilometern mit seinem Drachen der Marke ATOS VR, eines schwäbischen Drachenflugherstellers.

Freiburger Wochenbericht   

Von Haus zu Haus

Elztäler Wochenbericht

Klaus-Dieter


Gleitschirmflug-Meisterschaften am Kandel

Zum ersten Mal finden über das Pfingstwochenende die offenen baden-württembergischen Meisterschaften im Gleitschirmfliegen am Kandel bei Waldkirch statt.

WALDKIRCH. Den luftigen Wettbewerb um den Meistertitel bestreiten rund 100 Piloten. Der Wettkampf gilt als sportlich anspruchsvoll und genießt seit Jahren internationales Renommee. In den vergangenen acht Jahren fand diese Meisterschaft mit riesigem Erfolg in Oppenau in der Ortenau statt. Im Teilnehmerfeld sind neben deutschen Teilnehmern auch Piloten aus der Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien und den USA. Geplant sind drei Wertungsdurchgänge. ...Badische Zeitung 01.06.2011.... WZO

Badische Zeitung 15.06.2011

 


Bundesliga-Sieg für die Drachenflieger vom Kandel

DGFC Südschwarzwald ist zweitgrößter Gleitschirmfliegerclub.

ELZTAL/GLOTTERTAL. Wie schon in den Vorjahren verzeichnete der Drachen- und Gleitschirmfliegerclub Südschwarzwald (DGFC) in Waldkirch einen starken Mitgliederzuwachs. Mit fast 400 Mitgliedern wuchs der Club zum größten Verein in Baden-Württemberg und zweitgrößten in Deutschland, nach dem DFC Samerberg in Bayern.

Badische Zeitung


Rings um den Kandel beheimatet

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Drachen- und Gleitschirmfliegerclubs Waldkirch fand erstmals in der Winzergenossenschaft im Glottertal statt.

 

WALDKIRCH. Damit wollte der Verein zeigen, dass er nicht nur in Waldkirch, sondern rings um den gesamten Kandel beheimatet ist. Zusätzlich zum Heimeck auf der Waldkircher Seite werden auch im Glottertal weitere Landeplätze unterhalten. Um die Parkplatzsituation am Heimeck zu verbessern, hat der Verein zusätzlich Gelände angepachtet. Emotional wurde die Diskussion um die geplanten Windräder auf dem Kandelrücken geführt. Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer an der Jahreshauptversammlung befürworten den Ausbau der regenerativen Energie, jedoch sollten die Windparks nur an den im Regionalplan ausgewiesenen Stellen errichtet werden. 2011 ist geplant, sich mittels einer Kohlendioxid-Abgabe.... Elztäler Wochenbericht

Klaus-Dieter


Spitzenplatz bei Vor-WM

Erfolg für Drachenflieger

WALDKIRCH. Vom 31. Juli bis 8. August nahmen rund 150 Drachenflieger, darunter die besten Piloten Europas sowie aus Australien, Brasilien, den Vereinigten Staaten und Japan, an den Vor -Weltmeisterschaften im Drachenfliegen am Monte Cucco in Italien teil. Der Monte Cucco mit einer Höhe von etwa 1400 Metern liegt in Umbrien auf der Höhe Roms und ist bekannt für seine hervorragende Thermik. Vom Startplatz in 1200 m Höhe lassen sich weite Streckenflüge entlang des Apennins erfliegen.... Elztäler Wochenbericht.....Badische Zeitung 


Neue Meister beim DGFC

2. Kandel Cup - Vereinsmeisterschaft der Drachen- und Gleitschirmflieger

Am Samstag, den 10.Juli 2010, fand die zweite offizielle Vereinsmeisterschaft des DGFC – Südschwarzwald nach der erfolgreichen Prämiere 2009 am Kandel statt. Nach der Einweisung in die aktuelle Wetterlage an diesem heißen Hochsommertag, begann dass lange Warten auf den nötigen Vorwind am Startplatz. Dabei erfreuten sich die Teilnehmer an den Schatten spendenden aufgebauten Drachen. Gegen Mittag versuchten dann die ersten Drachen- und Gleitschirmflieger sich an der gestellten Aufgabe, - eine möglichst weite Strecke vom Kandel zu erfliegen. ..  Elztäler Wochenbericht.......Badische Zeitung


In den Wolken zu Hause

Wie der 18-jährige Christoph Bessei als Gleitschirmpilot groß auftrumpft

Wenn der 18-jährige Christoph Bessei mit dem Gleitschirm zum Langstreckenflug startet, kann man sich nicht sicher sein, wo seine Füße das nächste Mal den Boden berühren. Jetzt Startet er bei der Vor-Weltmeisterschaft im „Cross Country“-Streckenflug, die vom 10. bis 17. Juli im spanischen Piedrahita stattfindet. Wer den Freiburger zum ersten Mal trifft, ist überrascht von seiner freundlichen und reifen Art, mit der er routiniert Fragen zu seinem Sport beantwortet.... Der Sonntag


Wetter-Webcam und viele Tipps.

DGFC hat neue Internetseite.

WALDKIRCH (BZ). Auch in diesem Jahr verzeichnet der Drachen- und Gleitschirmfliegerclub Südschwarzwald (DGFC) Mitgliederzuwachs. Aktuell ist die Mitgliederzahl des Vereins auf 354 gewachsen, davon sind nach Mitteilung des Vereins rund 69 Drachenflieger und 285 Gleitschirmpiloten .

Nachdem die Mitgliederversammlung im vergangenen Jahr der hohen Zahl an Gleitschirmfliegern Rechnung trug, in dem sie den Vereinsnamen in DGFC erweiterte, wurde jetzt auch ein neuer Internetauftritt verwirklicht. Die neue Homepage, maßgeblich gestaltet vom Sportwart Amir Assadi, wurde zum 1. Juni frei geschaltet... Badische Zeitung

Klaus-Dieter


153 Kilometer mit dem Gleitschirm

Christoph Bessei aus Freiburg hat den bisherigen Streckenrekord der Gleitschirmflieger auf 153,6 Kilometer gesteigert. Der neue Rekordhalter ist erst 18 Jahre alt.

Bessei gilt als größtes Nachwuchstalent der hiesigen Gleitschirmflieger-Szene. Am 19. April startete er um die Mittagszeit vom Kandel aus zu seinem Rekordflug, der ihn am Ende bis nach Ulm führte. Bei herrlichem Wetter und mäßiger Frühjahrsthermik flog er über den Hörnleberg, Yach und den Gschasi. Dank immer besser werdender Thermik stieg er stellenweise auf bis zu 2000 Metern auf. Bis zum hinteren Prechtal begleiteten ihn zwei weitere Fliegerkollegen, aber... Badische Zeitung


Immer mehr fliegen mit Gleitschirm

Auch in diesem Jahr verzeichnete der Drachenfliegerclub weiterhin einen Mitgliederzuwachs, aktuell ist die Mitgliederzahl des Vereins auf 359 gewachsen, davon rund 62 Drachenflieger und 297 Gleitschirmpiloten.

Um der hohen Zahl an Gleitschirmfliegern Rechnung zu tragen, wurde mit großer Mehrheit die Änderung des Vereinsnamens in DGFC, Drachen- und Gleitschirmfliegerclub Südschwarzwald beschlossen... Badische Zeitung

Klaus-Dieter


Die mit den Falken fliegen

Auf den Falken gekommen sind zwei Gleitschirmflieger aus Freiburg. Sie trainieren die Landefähigkeiten der Vögel – und zwar in luftiger Höhe.

Während ihrer Flüge locken Nicole Strub und Christoph Bessei zwei trainierte Falken eines Falkners aus Waldkirch an. Angelockt werden die Vögel von rohem Fleisch Lohn für eine saubere Landung auf der Hand des Gleitschirmfliegers. Das Ganze dient dem Flugtraining der Falken....Badische Zeitung


Gundelfinger Drachenflieger fliegt 236 Kilometer weit

Das ist neuer Rekord: Erst nach viereinhalb Stunden und 236,1 Kilometern landete der Drachenflieger Jochen Zeyher aus Gundelfingen nordöstlich von Augsburg. Gestartet war er am Kandel bei Waldkirch.

WALDKIRCH. Drei der besten deutschen Drachenflieger, allesamt Mitglieder des Drachenfliegerclubs Südschwarzwald (DFC) am heimischen Kandel, wollten ihn knacken: den bisherigen Streckenrekord vom Kandel, den Andre Djamarani im Jahr 2002... Badische Zeitung


Gesucht : Der schnellste Drachenflieger

Vom morgigen Sonntag an kämpfen in den französischen Alpen 140 Piloten aus 33 Nationen um den Weltmeistertitel im Drachenfliegen. Zu den fünf deutschen Teilnehmern gehört auch Roland Wöhrle, Träger der Goldenen Sportlermedaille der Stadt Waldkirch.

Seit 1983 fliegt Roland Wöhrle aus Gutach im Kinzigtal regelmäßig mit einem Hängegleiter durch die Lüfte, seit 1987 nimmt er an Wettbewerben teil. Der Forstwirt wurde mehrmals baden-württembergischer Meister, 2008 holte er den Süddeutschen und den Deutschen Meistertitel. Seit neun Jahren hat Wöhrle als beständiges Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft....Badische Zeitung


Eigene Flieger unfallfrei

Schon zum zweiten Mal hintereinander kommt der Deutsche Meister im Drachenfliegen vom Kandel: Nach Klaus-Peter Wilming im Jahre 2007 gratulierte der Vorsitzende der Drachen- und Gleitschirmflieger in der diesjährigen Mitgliederversammlung in Waldkirch dem Sportler Roland Wöhrle zum Gewinn der deutschen Meisterschaft 2008.

Der DFC verzeichnet weiterhin einen großen Mitgliederzuwachs, aktuell ist die Mitgliederzahl des Vereins auf 310 gewachsen, davon rund 60 Drachenflieger und 250 Gleitschirmpiloten. Trotz dieser hohen Zahl blickt der Verein auf ein unfallfreies Jahr am Kandel zurück, dies ist sicherlich auch der guten Ausbildung.... Badische Zeitung

Klaus-Dieter

Aktuelles

Inoffizielle DGFC Facebookseite

17.08.2017

So, 20.08.17 Testival Flugschule Dreyeckland

mit den aktuellen Schirmen von Advance, Nova und BGD

10.07.2017

Wegen Umbaumaßnahmen am Kandelhotel mußte die Webcam West ,sowie die Wetterstation am Weststartplatz , leider demontiert werden.

Es dauert voraussichtlich noch bis Ende August bis wir die Erlaubnis haben... 

 

Gästeregelung

Gästeregelung [Deutsch]

Guest Guidelines [English]

Guide pour les invités et externes [Française]

 

Wetter Feldberg